Die Abendrealschule Heilbronn - das Original

Der Realschulabschluss ist heutzutage Voraussetzung für viele berufliche Laufbahnen oder geht den darauf aufbauenden
Schularten voraus. Unsere seit 1963 bestehende Schule bietet die Möglichkeit, diesen Realschulabschluss im Abendunterricht zu erreichen.

Die Abendrealschule Heilbronn führt in zwei Jahren zum Realschulabschluss. Der Unterricht wird in den Räumen der Helene-Lange-Realschule in der Weststraße 33 erteilt. Diese Schule in der Nähe des Hauptbahnhofs ist gut mit der Stadtbahn erreichbar.

 

Neuigkeiten

Künstler an der Abendrealschule - ein Beitrag von Michael Conrad

Durch anklicken des Bildes erhält man einen Bericht

55 Jahre ARS Heilbronn

Dieses „runde“ Jubiläum kann unsere Schule 2018 feiern. Am 8. April 1963 hatte sich eine große Zahl von angesehenen und engagierten Persönlichkeiten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, aus Verwaltung, Industrie, Handwerk und Kirchen, zusammengetan, um den Bedarf an einer Schule des Zweiten Bildungsweges durch die Gründung einer Abendmittelschule zu decken. Vor allem die Veränderung in den Berufsbildern und die Notwendigkeit, den künftigen Mitgliedern von Führungsebenen eine fundierte Bildung auf dem Niveau der Mittleren Reife bieten zu können, bestärkte die Initiatoren in ihrer Absicht.

Zu den Mitgliedern der Gründungsversammlung gehörte auch Hubertus Graf Neipperg, der noch heute dem Kuratorium der 1977 in Abendrealschule umbenannten Einrichtung angehört. Von 1963 bis 2011 leitete Rechtsanwalt Dr. Rudi Vollmar dieses Gremium, seitdem ist Elke Reinecker Vorsitzende des ARS-Kuratoriums.

„Abendrealschulen bieten Qualität auf höchstem Niveau“, betont ARS-Landesverbandsvorsitzender MdL Winfried Mack in seinem Grußwort zur 55-Jahre-ARS-Jubiläumsschrift, „sie liefern ihren Absolventinnen und Absolventen das optimale Rüstzeug für eine Ausbildung und für den beruflichen Aufstieg.“ Und Elke Reinecker weist ergänzend darauf hin, dass nach wie vor „viele Arbeitgeber als Grundbedingung für eine Ausbildung, Beschäftigung oder Einstellung den Realschulabschluss als Nachweis für das Durchlaufen eines hochwertigen Bildungsganges verlangen.“

Lesung in der Stadtbibliothek Stuttgart

Schülerinnen der Helene-Lange-Realschule und der Abendrealschule Heilbronn lasen im Rahmen der Buchpräsentation „Zwischentöne in Dur und Moll“ in der Stadtbibliothek Stuttgart aus ihren selbst verfassten Texten. Die Schülerinnen der Literatur-AG an der Hela stellten ihr Buchprojekt vor, in dem sich eine zunächst nicht näher beschriebene Hauptperson rückblickend an verschiedene Episoden ihres Lebens erinnert und sich dabei mit ganz unterschiedlichen Gefühlen in Form verschiedener Personen auseinandersetzt. Die wahre Identität des Protagonisten bleibt dabei zunächst unklar… Sarah Bauer von der Abendrealschule Heilbronn trug drei ihrer Gedichte vor, die sowohl in einem eigenen Gedichtband als auch in der Anthologie „Zwischentöne in Dur und Moll“, herausgegeben vom Förderkreis Kreatives Schreiben und Musik e.V., erschienen sind. Die Veranstaltung in der Stadtbibliothek Stuttgart bot in einer mehr als zweistündigen Darstellung ein breites Spektrum völlig verschiedener Texte junger Nachwuchsschriftstellerinnen und –schriftsteller, die zur Weiterarbeit anregen.